30.05.2010

Zündaussetzer verhindern Sieg in Hockenheim

Dieses mal war die ADAC Procar zu Gast auf dem Hockenheimring. Beim ETH-Team war man guter Dinge, da man mit beiden Fahrzeugen wieder ohne Zusatzgewichte unterwegs war.

Im Qualifying war noch alles bestens. Guido Thierfelder sicherte sich auf seinem Peugeot 207 Sport mit 2:04.476 Starplatz 1, vor Benedikt Boeckels und Ralf Glatzel (beide Ford Fiesta ST). Bente Scharf auf dem zweiten Peugeot 207 von ETH, hatte noch etwas mit der neuen Strecke zu kämpfen. Trotzdem konnte er mit Startplatz 6 für das Rennen am Sonntag zufrieden sein.

In Rennen 1 am Sonntag lieferten sich Thierfelder und Boeckels dann so einige Zweikämpfe. Nachdem dreiviertel der Renndistanz geschafft waren, stellen sich bei Guido Thierfelder Zündaussetzer ein. Dadurch konnte er Boeckels einfach nicht mehr hinter sich halten. Beim Zieleinlauf reichte es dann aber doch noch für Platz 2 hinter Boeckles und vor Glatzel. Bente Scharf verteidigte seinen Startplatz und wurde sechster hinter Ulrike Kraft (Ford Fiesta ST).

Beim zweiten Rennen konnte Thierfelder seinen zweiten Platz erst noch verteidigen und hatte schöne Zweikämpfe mit Ralf Glatzel. Doch dann wurden die Zündaussetzer immer schlimmer. Mit Mühe konnte Guido den dritten Platz hinter Ralf Glatzel und Ulrike Krafft ins Ziel bringen. Bente Scharf fand sich so langsam auf der neuen Strecke zurecht und landete in Rennen 2 hinter seinem Teamkollegen auf Platz 4.

In der Fahrerwertung steht Guido Thierfelder weiter auf Platz 1. Bente Scharf verliert einen Platz, reiht sich aber mit Punktgleichstand hinter Boeckels auf Position 4 ein. In der Teamwertung hat das ETH-Tuning Team mit 2 Punkten die Nase vorne.