14.08.2012

Guido Thierfelder am Red Bull Ring wieder nicht zu schlagen

Die zweite Saisonhäl0011-38_05-2012-110fte der ADAC Procar startete im österreichischen Spielberg auf dem Red Bull Ring. Selbstverständlich waren Guido Thierfelder und sein Team von ETH Tuning mit von der Partie, um die Tabellenführung in der Division 2 zu verteidigen. Der Peugeot 207 Sport wurde im Vergleich zum Vorjahr noch besser auf die bergige Strecke vorbereitet, damit auch diesmal der Platz an der Sonne im Bereich des Möglichen liegen sollte.

In den freien Trainings deutete sich schon ein Duell auf Augenhöhe zwischen Guido Thierfelder und Nils Mierschke an. Das bestätigte sich dann auch in der Qualifikation. Guido Thierfelder musste sich dann aber um genau eine Zehntelsekunde geschlagen geben und ging von der zweiten Position ins Rennen.

Am Rennsonntag ging es dann bei bestem Wetter in die zwei Rennen. Beim ersten fliegenden Start hielt Guido Thierfelder seine zweite Position und konnte sofort den vor ihm fahrenden Mierschke unter Druck setzen. Nach wenigen Runden machte sich die Mühe bezahlt. Mierschke verbremste sich, Guido Thierfelder ging vorbei und konnte in seinem Peugeot gleich den Vorsprung zu den Verfolgern vergrößern und fuhr den Sieg souverän nach Hause.

Im zweiten Rennen lief es dann genauso gut, wie das erste aufgehört hatte. Nach dem stehenden Start konnte Guido Thierfelder als Führender der Division 2 in die erste Kurve einbiegen und hielt die Verfolger über die gesamte Renndistanz von 20 Minuten auf Abstand, so dass ein ungefährdeter Start-Ziel-Sieg gefeiert werden konnte.

Nach den Rennen meinte Guido Thierfelder: „Nachdem ich mich im ersten Rennen an Spitze setzen konnte, lief es eigentlich sehr einfach. Trotzdem bin ich sehr glücklich, dass wir hier zwei Siege holen konnten, da unser etwas schwererer Peugeot hier eigentlich im Nachteil ist. Deswegen freut es mich umso mehr.“

Beglückwünschen möchten wir an dieser Stelle auch unseren Fahrerkollegen Ralf Glatzel, der auf dem Siegerpodest seiner Freundin einen Heiratsantrag machte. Euch beiden alles Gute auf diesen Wege!

Schon zwei Wochen geht es mit der ADAC Procar auf dem Eurospeedway Lausitz weiter. Dann heißt es wieder, die Tabellenführung zu verteidigen.

Fotogalerie | Video | Ergebnisse