29.08.2012

ETH Tuning sorgt für Zuwachs in der Division 2 am Nürburgring

Zum Saisonendspurt der ADAC Procar geht das Team von ETH Tuning mit drei Fahrzeugen in der Division 2 an den Start und sorgt damit für ein gut gefülltes Starterfeld mit wohlbekannten Fahrzeugen und auch mit zum Teil bekannten Gesichtern.
Den zweiten Peugeot 207 Sport steuert Norbert Heinz. Der 61-jährige Unternehmer aus dem saarländischen Losheim ist ein alter Bekannter von ETH Tuning und möchte für die letzten beiden Veranstaltungen am Nürburgring und in Hockenheim einmal etwas Procar-Luft schnuppern. Norbert Heinz war schon in u.a. in der Rallye, der VLN und zuletzt bei historischen Rennen unterwegs. Auf diesem Peugeot 207 feierte Guido Thierfelder 2009 seinen dritten Meistertitel in der ADAC Procar und 2010 fuhr dieses Fahrzeug die 4.Gesamtposition in der Division 2 heraus.

Das dritte Fahrzeug im Bunde dürfte vor allem Kennern der Serie ein Begriff sein: Der Citroen Saxo VTS. Dieses Fahrzeug wurde bis 2006 von ETH Tuning eingesetzt und wurde mit Guido Thierfelder hinter dem Lenkrad 2005 und 2006 Meister der Division 2 in der damaligen DMSB Produktionswagenmeisterschaft. Jetzt wird der Citroen Saxo von Andreas Rinke pilotiert. Der 26-Jährige KFZ-Meister aus Lahnstein ist eigentlich Mechaniker bei ETH Tuning. Er hat aber den Citroen Saxo gekauft und an unzähligen Wochenenden in Zusammenarbeit mit ETH Tuning den Citroen wieder für den Renneinsatz vorbereitet und kennt mittlerweile jede Schraube an seinem Rennwagen.

„Die Performance des Citroens ist sehr gut. Nur die Getriebeübersetzung und das viele Zusatzgewicht sind nicht optimal. Wir mussten in den leichten Wagen über 100kg Gewicht packen, damit wir auf das Mindestgewicht kommen. Dadurch verändert sich natürlich das Handling enorm. Mal sehen, wie es läuft. Aber ich bin da optimistisch.“ meinte Andreas Rinke zu den bevorstehenden Rennen.
Das Team und die Fahrer freuen sich schon sehr auf das bevorstehende Heimrennen am Nürburgring, an den die ADAC Procar nach langer Pause nun endlich wieder zurückkehrt.