30.06.2016

ETH-Piloten mit beeindruckender Leistung auf dem Stadtkurs in Vila Real

Auf dem anspruchsvollen Stadtkurs im portugiesischem Vila Real konnten sowohl Kevin Hilgenhövel als auch Andreas Rinke auf das Podium fahren und somit wichtige Meisterschaftspunkte mit nach Hause nehmen.

Nach einer schwierigen Qualifikation mit vielen Unterbrechungen gingen Kevin Hilgenhövel und Andreas Rinke von Position zwei und vier auf die Punktejagd in den Häuserschluchten von Vila Real.

Im ersten Rennen, das durch eine längere Safety-Car-Phase geprägt war, änderte sich wenig an den Positionen. Zwar gab es hier und da zwischenzeitlich kleinere Verschiebungen, aber letztendlich hielten alle Fahrer ihre Plätze. Somit Platz zwei und vier für die Piloten von ETH Tuning.

Das zweite Rennen versprach etwas mehr Nervenkitzel. Durch die regelbedingte umgedrehte Startreihenfolge starteten die ersten drei Fahrer der S1600-Klasse von Gesamtstartplatz eins, zwei und, drei und somit genau vor den schnelleren Fahrzeugen der S2000-Klasse. Doch zum Glück ging beim Start alles gut. Hilgenhövel setzte sich schnell auf den zweiten Platz. Bei einer Berührung zwischen Hilgenhövel und dem Führenden Tomas Koreny konnte Niklas Makschin an Hilgenhövel vorbeigehen und die erste Position übernehmen. Hilgenhövel fiel auf Platz drei hinter seinem Teamkollegen Rinke zurück. Beide fuhren auch auf diesen Positionen ins Ziel.

Mit dieser starken Leistung festigte Andreas Rinke seinen zweiten Tabellenplatz und Kevin Hilgenhövel kletterte gleich von der siebten auf die dritte Gesamtposition. Am 9. und 10. Juli geht es wieder nach Frankreich. Dann starten in Magny-Cours die Rennen 9 und 10 der FIA ETCC.