17.05.2017

Doppelsieg für ETH Tuning in der Klasse NES 3

Die zweite Veranstaltung der DMV NES 500 in der Motorsportarena Oschersleben war für das Team von ETH Tuning von Erfolg gekrönt. Nach einem eher enttäuschenden Saisonstart konnten sich beide Peugeot 207 Sport ganz vorne platzieren.
Schon im Zeittraining gab die Fahrerpaarung Andreas Rinke und Kevin Hilgenhövel den Ton in der Klasse NES 3 an. Beide sicherten sich souverän den ersten Startplatz in der Klasse. Das Rookieteam mit Nicholas Dahm und Marco Pfaff, der direkt ohne Tourenwagenerfahrung zum Team stieß, standen Ihren Teamkollegen in nichts nach und starteten von Position drei in die 4 Stunden Renndistanz.

Das Feld startete auf nasser Strecke – der Regen hatte pünktlich zum Start aufgehört – die aber schnell abtrocknete und somit beide Fahrzeuge sehr früh zum ersten Boxenstopp zwang. Damit war zwar die Boxenstopptaktik dahin, jedoch fuhren sich beide Fahrerteams über die Distanz kontinuierlich einen großen Vorsprung heraus, der sogar beiden Fahrzeugen erlaubte, statt der obligatorischen drei Boxenstopps noch einen vierten Tankstopp einzulegen. Trotzdem hielten beide Fahrzeuge Ihren Vorsprung und kamen mit Andreas Rinke / Kevin Hilgenhövel auf Platz eins und mit Nicholas Dahm und Marco Pfaff auf Platz zwei über die Ziellinie.
Teamchef Guido Thierfelder war darüber natürlich sehr glücklich: „Ich bin sehr froh, dass unsere Autos sowohl auf der Kurzstrecke als auch auf der Langstrecke erfolgreich sein können. Die Technik hat gehalten und das Team hat gute Arbeit geleistet – vor allem bei den Stopps. Wir hoffen dass es so weitergeht.“
Erst im Juli geht es mit der DMV NES 500 in die nächste Runde. Dann auf dem Lausitzring.